Astronomischer Unsinn

26. September 2013  Allgemein

Lieber Sächsischer Bote,

ich weiss, du bist kein Qualitätsmedium. Aber dennoch lesen dich viele Menschen. Du behauptest, du würdest deine Exemplare 230.000 mal, mittwochs sogar über 250.000 mal verteilen. Selbst wenn nur jedes 10. Exemplar gelesen wird, ist das eine ganze Menge. Eine ganze Menge Verantwortung vor allem!

Es soll übrigens Menschen geben, die sich keine Tageszeitung mehr leisten können. Es ist möglich, dass du für solche Menschen die einzige Zeitung bist, die sie noch lesen. Kannst du diese Verantwortung tragen?

Bisher dachte ich nur, du würdest dich etwas schwer tun mit dieser Aufgabe, dir Hilfe holen bei amtlichen Verlautbarungen, ein wenig abschreiben bei Dritten und dadurch hier und da etwas einseitig werden. Nun aber bin ich wirklich erstaunt: Du machst selbst Meinung.

Und zwar mit diesem Kommentar, den du auf deiner Titelseite trugst. Hui, sagst du, wie astronomisch teuer sind doch unsere Wahlen. 67 Millionen Euro! Für den Staat!  Und dann noch das, was Parteien so dazutun. Und noch irgendwie Polizeibeamte. Das ist garnicht eingerechnet…

Sächsischer Bote, bist du bescheuert? Selbst wenn die offiziellen 67 Millionen sich noch verdreifachen kostet das am Ende pro Bundesbürger keine 2,50 Euro. Für die gesamte Wahlperiode. Irgendwas zwischen 60 und 70 Cent pro Jahr. Aber dir reicht das, um Stimmung gegen Wahlen zu machen? Als ein Blatt, das besonders in den Gegenden gebraucht und gelesen wird, in denen die Wahlbeteiligung eh schon gering ist hast du deine Aufgabe ja glänzend erfüllt, zur Volksverdummung beizutragen. Hättest du gern auf Wahlen verzichtet? Oder wie stellst du dir das so vor? Weniger Wahllokale? Nur eins in ganz Dresden, um zu sparen?

Irgendwas lässt mich auf Restvernunft hoffen. Deswegen ist das ein offener Brief an Dich. Vielleicht antwortest du ja. Und erklärst dich. Mir und den Menschen, die dich noch lesen. Ansonsten poste ich in Zukunft ab und zu, wenn du in meinem Haus verteilt wirst, ein Foto meines Hausmülleimers, in den deine Exemplare hineingeworfen werden. Damit deine Werbekunden feststellen, dass die astronomischen Kosten der Inserate bei dir nutzlos sind. Übrigens ganz im Gegensatz zu den Wahlen.

 


Ein Kommentar zu „Astronomischer Unsinn”

  • na ich sagt:

    Ich hoffe die zucken beschämt zusammen, na ja so viel haltung traue ich denen eigentlich nicht zu. Auf jeden Fall bin ich gespannt was die Verdummten Verdummer so antworten, wenn überhaupt.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

AlphaOmega Captcha Classica  –  Enter Security Code